Schwarzenbach-Panorama


Startseite Unser Verein Mitglied werden Vermischtes Archiv Links




Logo











Singen am 3. Oktober



Beim FSB wurden wir auf dessen Internetseite auf eine Gemeinschaftsaktion aufmerksam, die den Titel trägt


Dies ist eine ähnliche Aktion wie die in diesem Frühjahr schon stattgefundene der Breitenbrunner Sänger mit ihrem Chorleiter aus Offenhausen, Pfarrer Martin Höpfner, an der auch Sänger aus unserem Verein teilgenommen haben.

Diese neue Aktion kann uns sicher ebenfalls helfen, den vielleicht etwas ins Hintertreffen geratenen Bezug zum gemeinsamen Singen nicht zu verlieren und vielleicht auch wieder zu verstärken, ohne irgendwelche Risiken für die persönliche Gesundheit einzugehen. Der Chorleiter, Projektleiter und Mitinitiator dieser Aktion ist ebenfalls ein verheirateter evangelischer Theologe namens Bernd Oettinghaus.



Bernd Oettinghaus dazu:

Am 3. Oktober abends sollen die Teilnehmer dieser Aktion (Chöre und auch jede/-r andere) mit den vorher einstudierten und angelernten Liedern

  1. Die Gedanken sind frei"

  2. "Nun danket alle Gott"

  3. "Amazing Grace"

  4. "We Shall Overcome"

  5. "Hevenu Shalom Alechem"

  6. "Dona Nobis Pacem"

  7. "Von guten Mächten"

  8. "Wind of Change"

  9. "Der Mond ist aufgegangen"

  10. "Über sieben Brücken musst du geh'n"

deutschlandweit durch ein offenes Singen auf den Marktplätzen/Plätzen Menschen zum gemeinsamen Feiern sammeln und unter Mitwirkung von Chören, Bands oder Kapellen eine breite Bevölkerungsschicht und möglichst alle Generationen schon in der Vorbereitung aktiv beteiligen. Etwaige Abstandsregeln o.ä. sind so leicht einzuhalten.

Die Freude am gemeinsamen Singen allseits bekannter Lieder soll die unterschiedlichen Kulturen in unserem Land verbinden. Und daß Singen selbst in Zeiten von Kontakteinschränkungen erst Recht Menschen kraftvoll verbindet und Zuversicht schenkt, erleben wir bereits in diesen Tagen - ob Marktplatz, Balkon oder offenes Fenster: Singen tut uns allen gut!

Leuchtende Kerzen als historisches Zeichen aus den Kirchen in der Friedlichen Revolution, zeugen jenseits aller Worte als kulturell verbreitetes Symbol von Frieden und Hoffnung, die hell ins Land hinein strahlen."



Das Einstudieren der Lieder erfolgt via Youtube, die Chorproben sind anseh- und anhörbar unter

Mit einem passenden Plugin für einige Internetbrowser kann man die Proben auch auf den heimischen Rechner herunterladen und hat sie so immer direkt und ohne den Weg über das Internet für sich verfügbar, kann sie auch auf's Handy überspielen, mitnehmen usw.



Der nächste Termin zur Online-Chorprobe wird Mitte Juni sein, weitere Proben finden ca. alle 14 Tage statt. Termine/Lieder etc. werden auch an dieser Stelle bekanntgegeben, sobald die Information vorliegt.



Nachfolgend zum Mitsingen/Mitsummen/-brummen die für die Proben erforderlichen Partituren und die dazugehörigen Melodien (als mp3 zum Anhören mit jedem Computer, Tablet, Handy, mp3-Player, Autoradio, Homecinema/Mediacenter usw.).

Ganz wichtig: Sowohl die Partituren, als auch die Melodien unterliegen dem ausschließlichen Copyright des Bundesmusikverbandes. Sie dürfen nur für diese Aktion "3. Oktober - Deutschland singt" zum Proben/Üben und für das Singen am 3. Oktober verwendet werden. Das Kopieren/Weitergeben oder Verwenden für andere Zwecke ist ohne Zustimmung des Rechteinhabers ausdrücklich nicht erlaubt. Verstöße dagegen sind individualrechtlich ahndbar.

Teilweise liegen die Partituren für die Lieder auch mit zusätzlicher Klavierbegleitung vor. Bei Bedarf bitte einfach anfragen.

Hinter dem "X" in der letzten Spalte verbirgt sich ein Link zu einem mp3, in dem vom Seitenbetreiber alle Stimmen des  jeweiligen Liedes zusammengefaßt wurden. Diese Möglichkeit, alle Stimmen gleichzeitig zu hören, ist anderswo nicht erhältlich.

Alles Weitere, Detaillierte ist auf der schon genannten Seite http://www.3oktober.org zu finden - aber auch hier wird diese unsere Seite, wie gewohnt, laufend aktualisiert.

Alles in Allem sicherlich eine neue und ungewohnte Art, 'miteinander' zu singen, aber die derzeitige Pandemie-Situation
verhindert halt derzeit unser gewohntes Singen miteinander. Diese Situation, machen wir uns nichts vor, wird uns sicherlich mitsamt den zur Eindämmung des Viruses sicher sinnvollen und erforderlichen Maßnahmen, auch noch geraume Zeit erhalten bleiben.






                                                                                                                                 
Datenschutz
Kontakt
Impressum
Besucherzaehler